Öltanker gesunken

minigruen Tierschutz, Umweltkatastrophen, Umweltverschmutzung

Große Umweltkatastrophe, kleines Bewusstsein!

Am 6. Jänner 2018 geriet der iranische Öltanker „Sunshi“ im Ostchinesischen Meer in Brand, da er mit einem chinesischen Frachter zusammen gestoßen ist. 8 Tage später sank der Tanker dann auch noch. 136.000 Tonnen waren an Bord. Alle 32 Crew Mitglieder sind voraussichtlich tot, 30 Iraner und 2 Bangladeschi. Auch für die Natur hat das jetzt sehr schlimme Auswirkungen. Viele Fische müssen jetzt sterben, da das Öl sehr giftig ist. Für artengeschützte Tiere wie zum Beispiel die Meeresschildkröte ist es gefährlich. Sie schlucken das Öl, es gelangt in den Magen und daran können sie sterben oder sehr krank werden. Vögel sind in Gefahr da das Öl die Federn verklebt und sie dann nicht mehr fliegen können. Es dauert Jahre bis sich die Tier- und Pflanzenwelt wieder erholt hat. Oft werden Jahrzehnte danach noch Ölreste gefunden. Der Ölteppich breitet sich immer weiter aus. Da der Tank nicht weit entfernt von China gesunken ist, hat das auch Auswirkungen für die Menschheit. Es kommen weniger Touristen, denn wer will schon auf einem verölten Strand schwimmen gehen, und da ja viele Menschen an der Küste vom Tourismus leben verdienen die schon mal viel weniger Geld. Fischer kriegen es auch nicht schlecht ab. Sie können nicht mehr Fischen gehen und verlieren so ihre Existenz. Das Öl wird nicht von heute auf morgen einfach verschwinden, es wird über mehrere Jahre ein Problem darstellen. Viele Umweltorganisationen geben alles um das Wasser zu reinigen. Umweltorganisationen, (zB.: Greenpeace) schätzen die Situation sehr knifflig ein, da es jetzt sehr schwer ist, das Wasser unter diesen Umständen zu reinigen.

Meine Meinung: Es ist wirklich sehr toll, dass sich so viele Menschen um die Umwelt sorgen, nur leider sind es noch zu wenige. Bei einer Katastrophe wie dieser ist es traurig, dass nur wenig und kurze Zeit darüber berichtet wird.

Danke an alle, die meinen ersten Beitrag gelesen haben! Ich freue mich, wenn ihr eure Gedanken dazu mit mir teilt.

(Bildquelle: https://diepresse.com/home/ausland/welt/5353357/Oeltanker-vor-China-gesunken-Alle-30-Iraner-an-Bord-tot)

 

Das könnte dir auch gefallen …

Der Kampf ums Wasser in Kapstadt, Südafrika – Teil 2 – noch immer?

Zu Beginn des Jahres war die Wasserknappheit in Kapstadt ein großes Thema und Problem. Mit starken Vorgaben gelang es der […]

Müll – Teil 4 – Wie kann ich die Umwelt vor Müll schützen?

Hey! Heute folgt Teil 4 der „Müll-Reihe“ deswegen geht es auch weiter mit #7. Viel Spaß beim Lesen!   5 […]

Müll – Teil 3 – Wie kann ich die Umwelt vor Müll schützen?

Hi, heute würde ich euch gerne ein paar Tipps geben, wie ihr die Umwelt besser vor Müll schützen könnt! Bitte […]

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.