Müll – Teil 2 – „Don´t waste Australia!“

minigruen Umweltkatastrophen, Umweltverschmutzung

„Don’t waste Australia!“, also „Vermüllt nicht Australien!“ stand auf dem Schlauchboot, mit dem Greenpeace-Aktivisten im australischen Hafen Port Kembla einem Automüll-Frachter entgegen fuhren. Die Umweltschützer protestierten gegen die Einfahrt von 25 Tonnen nuklearem Müll, der um die halbe Welt nach Australien, den fünften Kontinent, verschifft wurde. Und das ist nicht der einzige Frachter. Die Umweltorganisation vermutet schon lange, dass dies der Anfang einer langen aber negativen Entwicklung sein könnte.

Der Automüll-Transporter „BBC Shanghai“ ist inzwischen in Port Kembla nahe Sydney angekommen. Die Castoren sollen im Forschungsreaktor Lucas Heights zwischengelagert werden. Ein Endlager besitzt Australien noch nicht, das Land plant aber eines zu bauen. Dafür sind bisher 5 Orte in Diskussion.

Angeblich ist der Frachter „BBC Shanghai“ nicht sicher genug, da es sich hier laut der Umweltorganisation nicht um mittelradioaktiven, sondern um hochradioaktiven Abfall handelt. „Das ist nicht die Art Schiff, mit dem nuklearer Abfall transportiert werden soll“, sagte die Aktivistin Emma Gibson dem Guardian. Das Schiff ist in den letzten 5 Jahren bei mehreren Sicherheitsprüfungen durchgefallen.

 

Hier noch ein paar Zeilen von  www.sbs.com.au:

Gemäß cleanup.org.au ist Australien der zweigrößte Müllsünder der Welt nach den USA, mit fast 700 kg pro Kopf und Jahr, was den Müll aus Haushalten betrifft.

Besonders problematisch ist Verpackungsmaterial aus Plastik.

Die Australier verwenden 3,92 Milliarden Plastiktüten pro Jahr – das sind 10 Millionen neue Tüten pro Tag.

3,76 Milliarden Tüten oder 20.000 Tonnen landen jährlich auf den Mülldeponien des Landes.

Besonders viel Plastikmüll produzieren die bevölkerungsreichen Staaten NSW und Victoria.

Verheerend sind diese Zahlen für die Umwelt, speziell die Ozeane: Geschätzte 13.000 Plastikteilchen treiben auf einem Quadratkilometer der Meeresoberfläche. Experten mutmaßen, dass sich insgesamt über 5 Trillionen Plastik-Abfälle in den Weltmeeren befinden.

 

Wäre ein Teil 3 interessant?

Liebe Grüße, Sophie<3

 

 

(Bildquelle: https://www.pinterest.co.uk/pin/442900944586869141/|Don’t waste Australia)

Das könnte dir auch gefallen …

Der Kampf ums Wasser in Kapstadt, Südafrika – Teil 2 – noch immer?

Zu Beginn des Jahres war die Wasserknappheit in Kapstadt ein großes Thema und Problem. Mit starken Vorgaben gelang es der […]

Müll – Teil 4 – Wie kann ich die Umwelt vor Müll schützen?

Hey! Heute folgt Teil 4 der „Müll-Reihe“ deswegen geht es auch weiter mit #7. Viel Spaß beim Lesen!   5 […]

Müll – Teil 3 – Wie kann ich die Umwelt vor Müll schützen?

Hi, heute würde ich euch gerne ein paar Tipps geben, wie ihr die Umwelt besser vor Müll schützen könnt! Bitte […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.